Wir bauen Brücken zwischen Ost und West.

Paktika für Studierende9.12.2014

Seit etlichen Jahren vermitteln wir in Russland Praktikumsplätze für österreichische Studierende, und dies mit gutem Erfolg.  Auch hier gilt der Grundsatz oder Ratschlag: es macht Sinn, selbst vor Ort Infos und Erfahrungen sammeln und sich nicht die Ohren vollblasen zu lassen von halbqualifizierten Journalistinnen und Journalisten ( die gibt es zwar nicht mehrheitlich, aber mitunter doch. )

Das Spektrum reicht dabei von diversen Praktika an Schulen bis hin zu Tätigkeiten beim russischen Rundfunk in Moskau.

Die Studentin Marlies hat z.B. 2014 für Niederösterreichtourismus eine Fragebogenaktion in Russland durchgeführt und dabei sehr gute Erfahrungen gemacht. Es ergaben sich immer wieder interessante Diskussionen, neue Bekanntschaften und sogar Einladungen zum Essen.

Marlies meint, daß sich ihre Sprach- und Russlandkompetenz allgemein durch die immer wechselnden Situationen und Gesprächspartner und Gesprächspartnerinnen während ihres Russlandaufenthaltes sehr verbessert habe. Sie habe viele verschiedene Standpunkte kennengelernt und auch selbst dabei thematisch dazugelernt. Die Studentin meint, sie habe vielerlei erfahren, von dem man im “normalen” Studiumsbetrieb nicht so viel hört, da die Unmittelbarkeit an der Uni weniger gegeben ist, als im direkten Erfahren vor Ort.

Zurück...