Wir bauen Brücken zwischen Ost und West.

St. Petersburgreise 2013

In Kooperation mit einem österreichischen und einem russischen Reisebüro planen wir eine einwöchige St. Petersburg- Reise vom 18. bis 25. Juli 2013.

In dieser Zeit sind die offiziellen „weißen Nächte“ von Ende Juni und der damit verbundene Touristensturm etwas abgeflaut, trotzdem genießen Sie den Charme der weißen Nächte auch in dieser Zeit noch weiterhin sehr gut und intensiv. ( Mögen Sie übrigens Walderdbeeren? Die gibt es zu dieser Zeit hauptsächlich aus Karelien in großen Mengen bei manchen U- Bahnstationen in St. Petersburg zu kaufen.)

  • Leistungen: Flüge ab und bis Wien, Transfers, Unterbringung in sehr gutem zentralem Hotel, airconditioned, auf Basis Doppelzimmer mit gutem und reichhaltigem Frühstücksbuffett,

Einzelzimmerzuschlag: ca. 230.- Euro

  • Unser Programmvorschlag:
  • Große (!) Stadtrundfahrt, Nikolauskathedrale, Peter – Pauls Festung mit der dortigen Kathedrale, den Gefängnissen und der Grabstätte der letzten Zarenfamilie, Kreuzer Aurora, Isaakskathedrale, Piskarowskojefriedhof,
  • Besuch der Eremitage mit Führung,
  • Zarenschloß Zarskoje Selo ( Puschkin ) mit dem bekannten Bernsteinzimmer und dem Park sowie danach Park mit den berühmten Wasserspielen von Peterhof,
  • Bootsfahrt auf der Neva und den Kanälen der Stadt,
  • evtl. ein Flohmarktbesuch
  • Alles mit deutschsprechenden Dolmetscherinnen, bzw. Führerinnen.
  • Außerdem: ein in seiner Qualität einmaliger Konzertabend – Klavier und Balalaika – mit den „St. Petersburger Virtuosi,“- der Pianistin Natalia Gorbenko und einem der besten und weltweit anerkannten Balalaikaspieler Russlands, Prof. Michail Sentchourov.

Dies wäre ein Standardvorschlag für 3 Tage, incl. aller Eintritte, für 2 weitere Tage haben wir ebenfalls einen Bus und entscheiden vor Ort, wohin wir fahren. (z.B. Festung Kronstadt, Schlüsselburg (Insel „Oreschek“), Pavlovsk, Gatschina oder einfach an den Ladogasee oder wohin immer. ( gegen einen Aufpreis von etwa 10.- bis 12.- Euro pro Person könnten wir auch etwa Staraja Ladoga oder Wyborg und russische Dörfer besuchen.) Ein weiterer Tag ist vorgesehen, um sich auszurasten oder einfach nur zu bummeln oder um die Stadt St. Petersburg, wenn man möchte, ganz individuell (etwa in Kleingruppen ) nach Lust und Laune zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden, dabei stehen ebenfalls eine oder mehrere Dolmetscherinnen bei Bedarf gegen ein mäßiges Honorar zur Verfügung.

  • Kosten: für das reichhaltige Programm inclusive Visumbesorgung durch das Reisebüro, Visagebühren und Pflichtversicherung haben wir einen sehr günstigen Gesamtpreis kalkuliert und bitten bei Interesse um telefonische Rücksprache.
  • Ein Hinweis: der Paß muß 6 Monate über den Reisetermin hinaus gültig sein.

Die Formalitäten am Konsulat dauern 15 Tage zuzüglich Postweg. Nötig: ein normgerechtes Paßfoto, Antragsformular elektronisch ausgefüllt und unterschrieben. Die Visaformalitäten erledigen wir für Sie. Bei Interesse bitte möglichst bald (!!!) um erste informelle Kontaktaufnahme; endgültig bitte spätestens bis Ende März 2013 anmelden, um die Reservierungen zu behalten und ausreichend und gut planen zu können!

Anmeldung bzw. weitere Informationen: 0316-68-36-14

Zurück...